Rahmenbedingungen

 

 

Erstgespräch für eine Psychotherapie

 

Wenn Sie Interesse an einer Psychotherapie haben, werden wir uns zuerst ein Erstgespräch ausmachen. Dieses dient einem gegenseitigen Kennenlernen. Hier haben Sie die Gelegenheit ihre aktuelle Lebenssituation und Problematik zu schildern. Wir werden Ihre persönliche Zielsetzung und den möglichen weiteren Ablauf besprechen, sowie organisatorische Aspekte. Danach haben Sie die Möglichkeit sich in Ruhe zu überlegen, ob Sie eine Psychotherapie bei mir fortsetzen möchten. Es ist von großer Bedeutung, dass Sie sich wohl und gut aufgehoben fühlen in Ihrer Psychotherapie.

 

 

Setting

 

Eine Psychotherapie Sitzung dauert 45 min. Die Häufigkeit der Sitzungen werden wir gemeinsam bestimmen, wichtig ist jedoch eine Regelmäßigkeit. Für einen guten Therapieerfolg hat sich der Rahmen von einmal wöchentlich bewährt. Bei einem wöchentlichen Rahmen ist jedoch, bei Bedarf, auch höherfrequent möglich. Individuelle Bedürfnisse werden hierbei berücksichtigt.

 

 

Honorar

 

Psychotherapie ist größtenteils eine private Leistung. Ein Kostenzuschuss durch die Krankenkasse ist jedoch bei krankheitswertigen Diagnosen möglich. Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach der jeweiligen Krankenkasse. Kosten für die Therapien können auch im Zuge der Arbeitnehmerveranlagung als Sonderausgaben eingereicht werden.

 

 

Schweigepflicht

 

Die Psychotherapie unterliegt seitens des Psychotherapeuten einer strengen Schweigepflicht. (Paragraph 15 des Psychotherapiegesetzes)  Dies bedeutet, dass jegliche Therapieinhalte, sowie auch erste Anfragen und persönliche Daten streng vertraulich von mir behandelt werden und nicht an Dritte weitergegeben werden.

 

 

Ausfallshonorar

  

Wenn Sie den vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie diesen 48h vorher abzusagen. Da es mir bei einer kurzfristigen Absage nicht mehr möglich ist, den Termin zu vergeben, muss ich das Honorar verrechnen.